Telefon: +49 4409 666 720

Gasfackel

Biogasfakel an Biogasanlage

Nicht lange fackeln – Wir upgraden Ihre Fackel mit einer vollautomatischen Steuerung

Nachdem nun alle Biogasanlagen per Gesetz eine Fackel haben müssen, sind nun u.a. in Niedersachsen und Schleswig-Holstein die Umweltgutachter per Ministerialbeschluss angewiesen, die KAS 28 – hier insbesondere die 2.10 – umzusetzen. Wir wollen Ihnen helfen und bieten Ihnen unser Umrüstpaket an. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Überschüssiges Biogas umweltfreundlich verbrennen

BiogasfackelKann durch Wartungsarbeiten und Anlagenstörungen das anfallende Biogas nicht in einem BHKW energetisch genutzt werden, sollte dieses mit einer Gasfackel umweltfreundlich verbrannt werden.

Die einfachste Möglichkeit besteht in einer manuell oder automatisch betätigten Gasfackel. Die Zündung erfolgt durch eine 12 Volt Batterie oder über eine vollautomatische SPS Steuerung- d.h. sämtliche Zündungs-,Überwachungs- und Sicherheitsfunktionen führt die Fackel autark und selbstständig aus.

Ebenfalls ist der Einsatz eines Gasverdichtergebläses möglich. Somit können bei  niedrigen Gasdrücken höhere Durchsatzleistungen erreicht werden.

Volumenströme: 80m³/h – 4000m³/h
Anschlussgrößen: DN 50 – DN 300
Ausführungen: Handbetätigt o. Automatisch
  • Robuste und einfache Bauweise für eine lange Lebensdauer
  • Fackel aus Edelstahl V2A 1.4301
  • alle gasgeführten Bauteile aus Edelstahl V4A 1.4571
  • Düsenrost aus hitzebeständigem Edelstahl 1.4828
  • Deflagrationsrohrsicherung
  • Absperrklappe
  • Seilabspannung
  • Netzunabhängige Zündung mittels 12V Batterie

Weitere Informationen zum Produkt…

Sie haben noch Fragen zu diesen Informationen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir freuen uns auf Ihre Frage und möchten diese gerne beantworten. Telefon: 04409-666720

E-Mail Anfrage